Neben dem Offpage Bereich gehört die Onpage Optimierung zu den zwei Säulen der Suchmaschinenoptimierung. Die Maßnahmen sollen dazu beitragen, die Sichtbarkeit einer Webseite zu verbessern, indem die Indexierbarkeit und Benutzerfreundlichkeit erhöht werden. Dabei behandelt die Onpage Optimierung all die Bereiche, welche sich mit Arbeiten an der Seite selbst befassen. Diese sind oft der Startpunkt für jegliche Optimierungsarbeiten und Basis für weitere Verbesserungen. Solche Verbesserungen sind inhaltlicher, struktureller und technischer Natur. Das bedeutet, dass das Grundgerüst der Seite ebenso wie Inhalte und Aufmachung klar und übersichtlich aufgebaut sein müssen, so dass Nutzer und auch die Bots der Suchmaschinen die gesamte Webseite leicht navigieren können.

Onpage Optimierung: Wichtige Faktoren

In der Onpage Optimierung wird in mehreren Bereichen gearbeitet. Inhaltlich ist dort das Erstellen, Aufbereiten und Pflegen von qualitativem Content. Dabei umfasst Content nicht nur Textinhalte, obwohl diese bei weitem die größte Rolle spielen. Auch Bilder und Videos fallen hierunter. Bei diesen Inhalten muss den Suchmaschinen deren Relevanz für das gesuchte Keyword deutlich gemacht werden. Beispielsweise kann das Keyword zu einem gewissen Prozentsatz in einem Text auftauchen. Auch Titel von Bildern und Videos, sowie deren Tags, sollten das Keyword enthalten. Auf diese Weise kann den Suchmaschinen der Zusammenhang zwischen dem Content und dem Suchbegriff gezeigt werden. Selbstverständlich ist dies nicht der einzige Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Auch eine sinnvolle interne Verlinkungsstruktur gehört dazu, damit Nutzer und die Crawler der Suchmaschinen die Seite leichter in ihrer Gesamtheit navigieren können. Für die Suchmaschinen ist hierzu zusätzlich auch eine XML Datei nützlich, in der alle Seiten aufgeführt sind. Dies ist vor allem bei größeren Projekten mit vielen Unterseiten sinnvoll.

Onpage Optimierung: Wie wirkt sie?

Die Onpage Optimierung soll durch Maßnahmen an der Seite deren Benutzerfreundlichkeit erhöhen und sie so auch leichter indexierbar machen. Nutzer von Suchmaschinen verlassen sich darauf, schnell und zuverlässig passende Ergebnisse zu ihren Suchbegriffen geliefert zu bekommen. Geschieht dies langfristig nicht, könnten sie sich nach einer anderen Suchmaschine umsehen. Damit dies nicht geschieht, müssen die Suchmaschinen streng in ihren Kriterien sein, denn ohne Nutzer fehlt ihnen das Geschäftsmodell. Diesen Faktor muss man bei sämtlichen Optimierungsarbeiten im Hinterkopf behalten – sie sind auch der Grund für die Richtlinien für Webmaster und regelmäßige Updates, die auf das Aussortieren von Spam und wenig qualitativen Seiten ausgerichtet sind. Wer seine Seite von Beginn an so aufbaut, dass sie leicht zu navigieren ist, gute Inhalte bietet und die Themenrelevanz deutlich macht, der hat in Puncto Onpage Optimierung schon viel richtig gemacht.